Why the children of tomorrow are the NSA’s biggest nightmare

Der von mir hoch geschätzte Science-Fiction-Autor Charles Stross hat bei Foreign Affairs einen Aufsatz zum Thema Überwachungsstaat veröffentlicht. Darin liefert er eine schlüssige Erklärung für die aktuelle Häufung von Whistleblowern und weshalb das die Staatsgewalt über kurz oder lang in grosse Schwierigkeiten bringen könnte. Generation Z will arrive brutalized and atomized by three generations of […]

«Open Journalism» – eine Definition von Alan Rusbridger

Alan Rusbridger, Chefredaktor des Guardian, betont seit Jahren, wie wichtig der Netzwerk-Gedanke für Journalismus im Internet-Zeitalter ist. An der Konferenz «Paidcontent live» war das nicht anders, wie im nachfolgenden Quote zu lesen ist: “‘Open’ is a kind of catchword. It is journalism that wants a response. It is journalism that is itself responsive. It is […]

Interview mit Clay Shirky zu «Post-Industrial Journalism»

Im Herbst 2012 veröffentlichte eine Forscher-Gruppe um den Journalismus-Professor Clay Shirky einen viel beachteten Text mit dem Titel «Post Industrial Journalism: Adapting to the Present». Darin werden die inhaltlichen und ökonomischen Probleme der Medienbranche sehr detailliert aufgezeigt – die Lektüre sei jedem ans Herz gelegt, der sich für die Zukunft des Journalismus interessiert. Wer keine […]

The Google Glass feature no one is talking about

Interessante Gedanken von Mark Hurst zu Google Glass. So pessimistisch sie auch sind: Gänzlich von der Hand weisen lassen sie sich nicht. if a million Google Glasses go out into the world and start storing audio and video of the world around them, the scope of Google search suddenly gets much, much bigger, and that […]

Zahlen und Aussichten zum digitalen Economist

Spätestens, seitdem Barack Obama im US-Wahlkampf AMA (Ask Me Anything) mit seiner virtuellen Anwesenheit geadelt und damit auch für Nichtgeek-Gesprächspartner interessant gemacht hat, gehört das das crowdsourced Interview-Format zu den spannendsten Gefässen im Netz. Aus journalistischer Perspektive scheint mir dieses hier mit Tom Standage, dem Digital Editor des Economist besonders erwähnenswert. Er gibt Einblicke in […]

Der bisher beste Kommentar zum #LSR

Mit ein wenig Verspätung gebloggt: Frank Rieger vom Chaos Computer Club hat in der F.A.Z. den bisher besten, weil nüchternsten Kommentar zum Leistungsschutzrecht abgeliefert. Die Leistungsschutzrecht-Debatte ist zu einem symbolisch überladenen Kampf um zu viele Fragen geworden, die jeweils für sich eine ernsthafte Diskussion erfordern. Die wirtschaftliche und inhaltliche Zukunft des Journalismus, die Macht und […]

Die Grenzen des werbefinanzierten Erlösmodells

Eine der spannendsten Präsentationen an der diesjährigen Le Web wurde von Dalton Caldwell gehalten. Der Gründer von App.net zeigt darin auf, inwiefern werbefinanzierte Business Modelle insbesondere mit dem kommenden Internet of Things an ihre Grenzen stossen werden und was eine mögliche Alternative dazu sein könnte. Ein sehenswerter Sales Pitch, der wenig später durch den Instagram-Twitter-Beef […]

Takedown: Das Max-Planck-Institut nimmt Stellung zum #LSR

Zahllose Texte zum in Deutschland und Frankreich geplanten und in der Schweiz angedachten Leistungsschutzrecht haben in den letzten Monaten für eine kleine Renaissance der Blogosphäre geführt. Nun nimmt das Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht so nüchtern wie vernichtend Stellung dazu. Ich bin gespannt, wie die Verfechter dieser bigotten Forderung dagegen argumentieren werden. Zu Archivzwecken habe […]