Zu Gast bei journalist.de

Die talentierte Sarah Mühlberger hat mich zum TagesWoche-Projekt «Misstrauen gegen die Medien» befragt, das ich zusammen mit Kollege Oppliger im vergangenen Winter durchgeführt habe. Unter dem Titel «Beziehungskrise» entstand daraus (und Gesprächen mit anderen digital denkenden Journikollegen) ein toller Artikel, der das teils angespannte Verhältnis zwischen Journalisten und Lesern durchleuchtet. Hier noch zu (meinen persönlichen) Archivzwecken […]

Screendesign-Philosophie für Fortgeschrittene: «What Screens Want»

The past two years were a wild goose chase for answers. I read books, looked at art, listened to my heroes, and sketched out scratchy thoughts of my own to search for any sensible response to a question that had been lodged in my head for months. What does it mean to natively design for […]

«Context Collapse»

By empowering dissenting insiders to break the insider/outsider boundary, digital tools help “collapse the context.” That’s the phrase scholars use to describe how digital infrastructure brings together people, information and ideas that used to survive through an ecology of separation. Context collapse is why Facebook has become so stressful for teens after their parents signed […]

8 Artikel, die man vor der Gründung eines Buzzfeed-Klons gelesen haben sollte

Nicht nur die archetypischen Listicles von Buzzfeed haben sich in den letzten Monaten viral in meinen Timelines verbreitet, sondern auch Meldungen zu Neugründungen, die in irgendeiner Form das Erfolgsmodell von Jonah Peretti kopieren. Nicht immer hat man dabei das Gefühl, dass die zugrundeliegenden Mechanismen wirklich verinnerlicht wurden. Um das Netz vor dem Ersaufen im falsch […]

Klare Worte von Wolfgang Blau

«It is becoming more likely than unlikely, that the media institutions you are working for today will not exist anymore in ten years.» Wolfgang Blau unterstreicht in dieser Rede vor Absolventen des International Masters Program for Media Managers in Wien eindrücklich, weshalb er einer der Posterboys der internationalen Mediarevolution ist.