Doom & Gloom

«So sind echte Revolutionen. Das Alte geht schneller kaputt, als das Neue entsteht.» Oft gedachter Satz 2016. https://t.co/kHRYOkHnba — ThomNagy (@ThomNagy) October 30, 2016 Ja, es ist nicht immer einfach, sich mit diesen Medien auseinander zu setzen. Während ich früher fast immer verhalten optimistisch in die journalistische Kristallkugel geblickt habe, verdüsterten sich meine Aussichten im Laufe dieses Jahres […]

Ich versuchs ja

Was für ein schöner kleiner Text drüben bei Medium. Ich nehm ihn jetzt mal als Anlass für einen kleinen Vorsatz: Ich will mehr bloggen. Also im klassischen Sinne. Irgendwelche Gedanken hinkritzeln, ohne dass mein Social Graph allzu sehr im Hinterkopf rumstänkert. Weil: Ich merke, dass meine Tastatur etwas eingerostet ist. Zum Spassschreiben komm ich aus Gründen zurzeit nämlich kaum. […]

Zu Gast beim SRF Medientalk: Facebook-Edition

Es ist mir immer wieder eine Freude, bei Salvador Atasoy auf SRF 4 News über aktuelle Medienthemen zu diskutieren. Diesmal auf dem Programm: Facebook, sein mächtiger Newsfeed-Algorithmus und Breaking News im Zeitalter der sozialen Medien. Mit dabei: Kollege Konrad Weber. Der Mann, für den man eine wirklich adäquate Übersetzung für das wunderbare Wort «impeccable» finden müsste. […]

Zu Gast beim SRF Medientalk: Kommentar-Edition

«Die Interaktivität mit Userinnen und Usern bringt die Redaktionen immer wieder an Grenzen. Sei es wegen diffamierender Kommentare, anonymen Beleidigungen oder der schieren Menge.» Über diese Grenzen habe ich mich beim Medientalk mit Adrienne Fichter von der NZZ und Moderator Salvador Atasoy unterhalten. Wie immer eine sehr spannende Diskussion.  

Zu Gast im SRF Medientalk

Eigentlich wollten wir mit Konrad Weber, Salvador Atasoy und einer dazu geschalteten Anita Zielina  über Digitale Strategien in Zeiten von Clickbait reden. Unter dem frischen Eindruck der medialen Verarbeitung des tragischen Absturzes eines Germanwings-Flugzeugs drehte sich das Gespräch dann aber auch darum, wie Medien mit dem Problem umgehen sollen, den unglaublichen Wissensdurst ihres Publikums in einer solch dünnen Faktenlage […]

Zu Gast bei journalist.de

Die talentierte Sarah Mühlberger hat mich zum TagesWoche-Projekt «Misstrauen gegen die Medien» befragt, das ich zusammen mit Kollege Oppliger im vergangenen Winter durchgeführt habe. Unter dem Titel «Beziehungskrise» entstand daraus (und Gesprächen mit anderen digital denkenden Journikollegen) ein toller Artikel, der das teils angespannte Verhältnis zwischen Journalisten und Lesern durchleuchtet. Hier noch zu (meinen persönlichen) Archivzwecken […]

Misstrauen gegen die Medien

Im vergangenen Dezember führten wir bei der TagesWoche ein Experiment durch: Wie können wir unsere eigenen Diskussionen zum virulenten Misstrauen gegen die Medien mit den Gedanken unserer Leser anreichern – ohne die üblichen Wortgefechte in den Kommentarghettos am Ende der Artikelseiten. Zu diesem Zweck beschlossen wir, eine Artikelreihe zu starten, die mit 5 Thesen zu diesem […]